Frauke Schreiner

zusammen geknülltes Skizzenpapier

Zu Beginn meines Berufslebens, geprägt von der eher technischen Ausrichtung der FH in Rosenheim, fand ich eine puristische Gestaltung von Räumen toll. Sichtbeton, Stahlelemente und technische Details zogen mich magisch an. Industriedesign war angesagt.

Eine neue Welt fand ich im traditionsreichen Einrichtungshaus Vereinigte Werkstätten in München! Dort lernte ich viel über Wohnlichkeit und Eleganz, edle Stoffe und hochwertige Möbel. Hier wuchs, -genau wie später im Einrichtungshaus Böhmler, meine Begeisterung für gutes Handwerk, insbesondere Holzarbeiten und stimmige Details.

Nachdem ich Kinder hatte und mit ihnen den Alltag überwiegend zu Hause erlebte, beschäftigte mich zwangsläufig die Alltagstauglichkeit von Einrichtung. Das Stichwort heißt Raumorganisation...Ich achte in meiner Wohnung darauf, eine sinnvolle Struktur und eine entspannte Grundordnung zu halten. Für dogmatische Strenge und allzu große Coolness ist dabei jedoch kein Platz.  Die Wohnwelt der Skandinavier mit ihrer heiteren Klarheit finde ich hierbei immer wieder anregend, sinnlich und wunderbar.

Mit meinen persönlichen Erfahrungen rund um die Familie rundet sich meine Berufserfahrung in den Einrichtungshäusern sowie im InnenArchitekturbüro in München ab. Der Beitritt zum Berufsverband der Innenarchitekten bdia erfolgte im Jahr 2014 und mittlerweile arbeite ich für private Kunden im Großraum München.

Das Handwerk und die Kunst liegen mir nahe... Malerei ist meine große Leidenschaft, und auch auf Reisen sind mein Skizzenbuch und Farbstifte immer mit dabei.


Nichts ist so beständig wie der Wandel!

 

Neue Wohnbedürfnisse erwachsen meist aus persönlichen oder beruflichen Veränderungen.

Das Verständnis für dieses Lebensthema ist die Basis für eine individuelle und erfolgreiche Beratung.

Ich freue mich darauf, Sie kennen zu lernen!

Meine Heimatstadt Ulm, 2019